« Zurück | Startseite » News » Produktnews
Beispielanwendung: Aufbringen von Vergussmassen
Beispielanwendung: Aufbringen von Vergussmassen

Hochpräzise Dosierpumpen zum Aufbringen von Vergussmassen für Mobiltelefone bzw. PDA´s

Für das Aufbringen von Dichtnähten aus Silikon und zum Verkleben von Gehäusebauteilen beliefert Beinlich seit einigen Jahren einen Kunden mit hochpräzisen Dosierpumpen. In 2-Komponenten-Anlagen werden die Pumpen dabei für Medien von 5 mPas bis zu hoch viskosen 1.000.000 mPas eingesetzt und erreichen schon ab zwei Umdrehungen bei hohem Druck Genauigkeiten von über 90 Prozent.

Diese Präzision, von der selbst Schweizer Uhrmacher nur träumen können, wird mit der neuesten Beinlich-Zahnrad-Technologie erreicht.

Je zwei dieser Dosierpumpen sorgen in den 2K-Anlagen bei unterschiedlichen Fördervolumina und unterschiedlichen Drehzahlen für das ideale Mischverhältnis zum Verkleben von Kunststoffteilen, zum Verfüllen mit Harzen oder zum Aufbringen von Vergussmassen.

So wird z.B. das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert oder in elektrischen Bauteilen werden Vergussmassen zum Verhindern von Kurzschlüssen aufgetragen.

Darüber hinaus werden die Pumpen eingesetzt, um gummiähnliche Oberflächen aufzutragen und damit die Griffigkeit zu verbessern. Bei der Herstellung von Mobiltelefonen oder MP3-Playern werden zum Beispiel Oberflächen so griffiger gemacht, Bauteile vor dem Eindringen von Feuchtigkeit geschützt oder Tasten aus einem berührungsfreundlichen Material hergestellt.